Volvo mit weltweitem Rekordabsatz im Jahr 2017

  • Vierter Absatzrekord in Folge mit nunmehr 571.577 verkauften Fahrzeugen
  • Volvo XC60 und Volvo 90er Baureihe als Wachstumstreiber
  • Steigerungen in allen wichtigen Regionen
Mehr Details

Auf Streife im Volvo V90: Premium-Kombi ab sofort als Polizeiauto im Einsatz

  • Mecklenburg-Vorpommern bekommt 27 neue Polizeiwagen von Volvo
  • Übergabe der ersten fünf silber-blauen Fahrzeuge mit Blaulicht
  • Viel Platz, hohes Komfort- und Sicherheitsniveau sowie effizienter Diesel
Mehr Details

XC40 Vorabpremiere beim Sindelfinger Automobilsalon

  • am 27. und 28. Januar von 11-18 Uhr in der Messehalle Sindelfingen
  • wir präsentieren hier schon vor der offiziellen Premiere im März den neuen Volvo XC40!
  • weitere aktuelle Volvo Modelle zum Probesitzen
  • freier Eintritt
Mehr Details

Der neue Volvo XC40

Typisch Volvo. Typisch anders.
Mehr Details

Volvo mit weltweitem Rekordabsatz im Jahr 2017

Köln. Mit einem erneuten Absatzrekord hat Volvo das abgelaufene Jahr beendet: Der schwedische Premium-Hersteller verkaufte 2017 weltweit 571.577 Fahrzeuge, was einer Steigerung von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. In allen wichtigen Regionen setzte Volvo Cars dabei seinen Wachstumskurs fort. Verantwortlich dafür zeichnete insbesondere der Volvo XC60 und die Volvo 90er Baureihe, die auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basieren und die Vorzüge der eigens entwickelten modularen Fahrzeugplattform bei Design und Technologie verkörpern.

 

Die größten Zuwächse entfielen auf die Asien-Pazifik-Region, in der Volvo ein Absatzplus von 20,9 Prozent verzeichnete. Getragen wurde diese Steigerung insbesondere von China, dem größten Einzelmarkt der Marke: Im Reich der Mitte konnte Volvo gegenüber 2016 um 25,8 Prozent auf 114.410 Einheiten zulegen.

 

Doch auch in Europa, dem Nahen Osten und Afrika registrierte das Unternehmen ein Plus von 3,3 Prozent auf 320.988 Einheiten. In Deutschland kletterten die Neuzulassungen dabei das vierte Jahr in Folge – diesmal um mehr als zwei Prozent auf rund 41.000 Einheiten. In Schweden steht ein Plus von 5,9 Prozent auf 74.397 Fahrzeuge zu Buche. In der Region Amerika stieg der Absatz um 0,7 Prozent auf 97.921 Einheiten.

 

Weichenstellung für die Zukunft

Für Volvo war 2017 in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Jahr. Auf dem Genfer Automobilsalon im März feierte der neue Volvo XC60 seine Weltpremiere. Die zweite Modellgeneration, die seit Sommer im Handel erhältlich ist, trat die Nachfolge eines globalen Bestsellers und des europaweit meistverkauften Mittelklasse-SUV im Premium-Segment an.

 

Volvo Cars läutete zudem den Abschied von Fahrzeugen ein, die ausschließlich mit einem Verbrennungsmotor unterwegs sind. Das Unternehmen setzt künftig den Fokus auf Elektrifizierung und rückt sie in den Mittelpunkt aller Aktivitäten: Jedes ab 2019 neu eingeführte Volvo Modell wird demnach über einen Elektromotor verfügen. Im Zuge dieser Strategie hat Volvo außerdem Polestar als eigenständige, elektrifizierte Hochleistungs-Marke innerhalb der Volvo Car Group vorgestellt.

 

Mit neuen Joint Ventures wurde auch die Zusammenarbeit mit der chinesischen Automobilgruppe Geely Holding vertieft und gestärkt. Die Gemeinschaftsunternehmen sollen unter anderem die Entwicklung der nächsten Generation elektrifizierter Fahrzeuge beschleunigen, indem aktuelle und künftige Technik geteilt und so Skaleneffekte genutzt werden. Volvo übernimmt zudem 30 Prozent an der Geely Tochtermarke LYNK & CO, deren Fahrzeuge auf der kompakten Modular-Architektur (CMA) von Volvo basieren.

 

Mit dem Volvo XC40 präsentierte der schwedische Premium-Hersteller im September außerdem das erste kompakte Premium-SUV der Marke, das 2018 in eines der am schnellsten wachsenden Fahrzeugsegmente eintritt. Mit diesem Modell führt das Unternehmen erstmals den „Care by Volvo“-Abonnementservice ein: Dieses neue Premium-Angebot definiert den Autokauf neu und gestaltet ihn besonders transparent, einfach und stressfrei.

 

Auch die Bauarbeiten am Fertigungswerk in South Carolina, dem ersten in den USA, wurden fortgeführt. In der neuen Produktionsstätte soll neben dem Volvo S60 ab 2021 zusätzlich die nächste Generation des Premium-SUV Volvo XC90 vom Band laufen. Hierfür investiert Volvo insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar (rund 914 Millionen Euro) in den Fertigungsbetrieb und schafft rund 4.000 neue Jobs in Charleston.

 

Volvo wird darüber hinaus zwischen 2019 und 2021 Zehntausende von Fahrzeugen, die auf autonomes Fahren ausgelegt sind, an den Fahrdienstleister Uber verkaufen. Die beiden Unternehmen haben dazu eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet.

schliessen

Auf Streife im Volvo V90: Premium-Kombi ab sofort als Polizeiauto im Einsatz

Köln. Der Volvo V90 geht in Mecklenburg-Vorpommern auf Streife: Der Premium-Kombi ist ab sofort als Polizeiauto auf den Autobahnen des nordöstlichsten Bundeslands unterwegs. Die ersten fünf Fahrzeuge mit der charakteristischen silber-blauen Lackierung und dem Blaulicht auf dem Dach wurden am gestrigen Montag (4. Dezember 2017) an den Innenminister des Landes, Lorenz Caffier, und Beamte der Polizeiwache übergeben. Weitere Volvo Polizeiwagen folgen 2018.

 

Für den Einsatz wurde der Volvo V90 gezielt umgerüstet: Neben der silber-blauen Lackierung wurden ein zweites Bordnetz und eine Funkvorbereitung im Fahrzeug installiert. Der sogenannte „CarPC“, über den auch die Funk- und Signaleinrichtung gesteuert wird, erlaubt auch eine Anbindung an die Leitstelle. Die DNS 4000 Signalanlage von Hänsch mit innovativem LED-Lauflicht und Verkehrsleitsystem ermöglicht die akustische und visuelle Warnung vor Gefahrenstellen und sich schnell nähernden Polizeiautos. Mit der Motorweiterlaufschaltung können die Polizisten das Fahrzeug verlassen, ohne den Motor auszuschalten – so bleibt ausreichend Energie für alle elektrischen Verbraucher.

 

Doch auch schon serienmäßig bringt der Kombi der Volvo 90er Top-Baureihe alle Voraussetzungen für sein neues Aufgabenfeld mit: Die großzügigen Platzverhältnisse sowohl im Innen- als auch im Kofferraum sind beispielsweise ideal für die Ausrüstung zur Absicherung bei Verkehrsunfällen. Hinzu kommen der außergewöhnlich hohe Komfort und eine umfangreiche Serienausstattung. Zusätzlich zu dem Infotainment-System Sensus Connect, einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit Belüftungsdüsen für die Fondsitze sowie Sicherheitssystemen wie dem Volvo City Safety Notbremssystem, der Road Edge Detection und der Oncoming Lane Mitigation sind in der gewählten Ausstattungslinie Momentum unter anderem eine Einparkhilfe hinten, Lederkomfortsitze sowie eine Sitzheizung an Bord. Den Vortrieb übernimmt der Dieselmotor D5 AWD mit 173 kW (235 PS), der die perfekte Kombination aus starkem Durchzug, viel Leistung und hoher Effizienz bietet.

 

„Wir freuen uns, dass Mecklenburg-Vorpommern auf den Volvo V90 vertraut – gerade bei einer so wichtigen Aufgabe und Behörde“, erklärte Thomas Bauch, Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH. „Dies ist ein Beleg für die stetig wachsende Akzeptanz und Bedeutung der schwedischen Premium-Marke und die Vielseitigkeit ihrer Modellpalette, die sich durch Umrüstungen auch gezielt für bestimmte Einsatzbereiche anpassen lässt. Die fünf jetzt übergebenen Fahrzeuge sind dabei erst der Anfang, im kommenden Jahr gehen weitere Polizeiautos an das Bundesland.“

 

„Gute Ausstattung, insbesondere auch moderne Fahrzeuge für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Landespolizei bereitzustellen, ist mir wichtig“, so Innenminister Lorenz Caffier. „Ich freue mich daher, dass wir mit diesen neuen Fahrzeugen auch hier wieder ein gutes Stück weiter kommen.“

 

Die neuen Volvo V90 Polizeiwagen kommen überwiegend auf den Autobahnen und Bundestraßen im Bundesland zum Einsatz. Der Schwerpunkt der Autobahnpolizei liegt auf der Verkehrsüberwachung, insbesondere im Hinblick auf zu hohe Geschwindigkeit, zu geringen Abstand, Ablenkung durch Smartphones und Co. sowie Ladungssicherung. Auch die Sicherung von Unfallstellen gehört zu den Hauptaufgaben.

schliessen

XC40 Vorabpremiere beim Sindelfinger Automobilsalon

Mitten in der Autostadt Sindelfingen kann man die Mobilität der Zukunft am 27. und 28. Januar hautnah erleben. 18 Aussteller präsentieren am letzten Januar-Wochenende 26 Marken – damit ist der Autosalon so groß wie noch nie. Neuer Veranstalter ist die Röhm Mediengruppe.

Beim Autosalon 2018 ist garantiert für jeden etwas dabei. Alternative Antriebe und Elektroautos genauso, wie leistungsstarke und dennoch sparsame Modelle mit Verbrennungsmotor. Auf die Besucher warten zudem spannende Vorab-Premieren, ein Überschlags-Simulator des ADAC, attraktive Messe-Angebote und als besonderer Service die Direktzulassung der Zulassungsstelle direkt in der Halle. Auch Zweirad-Fans kommen auf ihre Kosten – und zwar Motorrad-Freunde genauso wie Fans von E-Bikes.
Ein Expertengespräch zum Thema „Antriebe und Verkehrskonzepte der Zukunft“ rundet den bisher größten Autosalon in Sindelfingen ab.

Mit Land Rover, Jaguar, Honda, Subaru, RAM und Alfa Romeo gibt es allein 6 neue Marken in der Messehalle. Außerdem stellen Mercedes-Benz, Smart, BMW, Mini, Fiat, Jeep, Mazda, Renault, Dacia, Peugeot, Opel, Hyundai, Suzuki, Porsche, Volkswagen, Volvo, Audi, Seat, Skoda und Ford in der Messehalle aus.  

Egal, ob man aktuell wirklich auf der Suche nach einem neuen Auto ist, oder sich „nur“ über die Neuheiten der deutschen und internationalen Hersteller informieren möchte: Vom kleinen Stadtflitzer über Cabrios und leistungsstarken Coupés und Kombis bis zum geräumigen SUVs und Vans können die ausstellenden Autohäuser alle Wünsche erfüllen.

Erstmals ist in diesem Jahr der Eintritt frei – bei deutlich erweitertem Angebot. Die Tore der Messehalle öffnen von 11 bis 18 Uhr.

schliessen

Der neue Volvo XC40

Macht vieles leichter im dynamischen Alltag der Stadt – der neue Volvo XC40. Entdecke das erste Kompakt-SUV von Volvo in allen Facetten.

schliessen