Die E.V.A. Initiative

29.03.2019

Weil Autos jeden schützen sollten. Einige Menschen sind im Straßenverkehr weniger geschützt als andere. Daher ist es Zeit, unsere Ergebnisse aus über 40 Jahren Unfallforschung der gesamten Autoindustrie zugänglich zu machen. Damit Autos für jeden sicherer werden – nicht nur für Männer.

Gemeinsam machen wir alle Autos für jeden gleich sicher.


Wenn eine Frau in ein Auto steigt, dann muss sie eigentlich davon ausgehen können, dass sie genauso gut geschützt ist, wie ein Mann. Allerdings bauen die meisten Automobilhersteller Fahrzeuge, deren Sicherheitskonzept ausschließlich auf Daten von männlichen Crashtest-Dummys basiert. Deshalb ist bei einem Verkehrsunfall das Verletzungsrisiko für Frauen deutlich höher als für Männer.

Es sei denn, sie sitzen in einem Volvo. Denn unser Unfallforschungsteam erfasst seit den 1970er Jahren Daten aus echten Unfällen, um zu verstehen, was bei einer Kollision passiert. In diesen Daten sind Männer und Frauen gleichermaßen vertreten. Warum sollten Frauen also nicht auch genau wie Männer bei Crashtests repräsentiert werden? Mit E.V.A. bieten wir nun unsere Ergebnisse aus über 40 Jahren Forschung zum öffentlichen Download. Damit möchten wir dazu beitragen, alle Fahrzeuge für jeden Insassen sicherer zu machen. Denn bei Volvo steht der Mensch immer an erster Stelle.

Entdecken Sie hier weitere Informationen!